Das Kinderbuch „Coki und Anta" - Inhalt

Nach einer Idee von Margot Bischoff. Text: Gernot Bischoff, Bilder: Gernot Bischoff und Marc M. Müller 

Wenn die Märchenerzählung von Coki und Anta vorgelesen wird, lernen Kinder ab 3 Jahren die unterschiedlichen Lebensformen von den in Staaten lebenden Ameisen und den sich in Phasen entwickelnden Marienkäfern kennen.

Die von Marienkäfermädchen Coki Anta genannte Kundschafterameise K 17-75 fällt in die Brotbüchse von 2 auf einer Bank rastenden Menschenkindern, wird auf dem Autoparkplatz von ihnen entdeckt, weggeschnippt und am Bein verletzt. Ihre Hilfeschreie werden von der heranfliegenden Coki vernommen, die bei Anta landet und ihr hilft. Sie versteckt sie vor einer herrisch auftretenden Waldameise und der bösen Spinne Knorrefix. Weil das Marienkäfermädchen zu spät nach Hause kommt, gibt es Ärger mit den Eltern. Aber Opa und die Brüder setzen sich für Coki ein, so dass sie Anta weiter versorgen kann. Bruder Coko und der Mistkäfer Bim helfen, Anta vor einer Spinne zu retten und ihren Geschwistern im Ameisennest über ihren Verbleib Bescheid zu geben. Mit der Marschallin planen sie, Anta von den Marienkäfern auf einem Blatt nach Hause fliegen zu lassen. Ein großes Verbrüderungsfest mit Coki und Anta führt zur Freundschaft zwischen Ameisen-Staat  und Marienkäfer-Familie.

Die Kinder lernen, dass es bei aller Fremdheit besser ist, wenn nicht Krieg und Streit, sondern Verständnis und Nächstenliebe das Miteinander bestimmen.

Das Kinderbuch "Coki und Anta" ist im Verlag Books on Demand erschienen und Kostet im Buchhandel 13,70 €. Die ISBN lautet 9-783-8-448-626-38

 tl_files/images/titel_Coki und Anta.jpg

Zurück